Behindertenparkplätze in Dresden

Seit Juli 2017 beschäftigen wir uns in einem Projekt mit der Parkplatzsituation und Parkmöglichkeiten für Personen mit Behinderungen in Dresden. Das Projekt gliedert sich in zwei Teile, wobei der Schwerpunkt des ersten Teiles auf Behindertenparkplätze im öffentlichen Verkehrsraum (Zusatzzeichen 1044-10) lag.

Die Landeshauptstadt Dresden hat im März 2019 einen überarbeiteten und neu gestalteten Themenstadtplan für das Parken für Menschen mit Behinderung online gestellt. Grundlage für die Bewertung und Beschreibung der Parkplätze beruht auf den Ergebnissen unseres Projektes.

Eine detaillierte Auswertung und Analyse des ersten Teiles des Projektes finden Sie in diesem Dokument (PDF-Format 670KB)

Auf den Behindertenparkplätzen dürfen nur Fahrzeuge parken, in denen ein gültiger meist blauer Parkausweis mit Rollstuhlsymbol ausliegt. Zu den Voraussetzungen finden Sie mehr im Amt24.

Im zweiten Teil erfassen wir öffentliche Parkhäuser und Tiefgaragen. Diese werden zukünftig im „Informationsportal Barrierefreiheit“ der Stadt Dresden - mit genauer Beschreibung und Bild  - zu finden sein. Das Portal ist Teil des Programmes "Das böhmisch-sächsische Grenzgebiet barrierefrei".


Das Projekt wurde über die Richtlinie "Teilhabe" durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushaltes mitfinanziert.


Weiterführende Informationen zum Thema parken finden Sie auf unserer Website im Bereich Infomaterial Dresden.

Kontakt

Verband der Körperbehinderten
der Stadt Dresden e.V.

Telefon: 0351 4724942
Fax: 0351 4729652
E-Mail: info@kompass-dresden.de

Schild Behindertenparkplatz

Auswertung Behindertenparkplätze im öffentlichen Verkehrsraum