News Details

25.10.2023, 14:16 Uhr - Alter: 181 Tage

Beirat für Menschen mit Behinderungen traf sich zur Klausursitzung 20.10.23

und beriet sich zu Themenschwerpunkten zukünftiger Arbeit

Hauptarbeitsthemen für diese und die nächste Amtszeit sind bezahlbares Wohnen im Quartier, eine visionäre Sozialplanung sowie die durchgängige Barrierefreiheit aller Dokumente und Informationen aus der Stadtverwaltung. Zudem soll der Beirat in der Öffentlichkeit sichtbarer und ansprechbarer sein.

Manuela Scharf, Beauftragte für Menschen mit Behinderungen sagt: „Es war ein konstruktiver Austausch. Der Beirat ist für mich als Beauftragte ein wichtiger Partner. Mit ihm gemeinsam können wir die Stadt inklusiver gestalten. Klar ist, dass es auch mehr Öffentlichkeitsarbeit braucht, damit die Dresdnerinnen und Dresdner mit Behinderungen wissen, dass es hier eine Anlaufstelle gibt, die sich für ihre Rechte einsetzt.“

Der Beirat für Menschen mit Behinderungen der Landeshauptstadt Dresden ist ein beratendes Gremium des Stadtrates nach der Sächsischen Gemeindeordnung. Die Mitglieder sind Vertreterinnen und Vertreter der Stadtratsfraktionen sowie sachkundige Einwohnerinnen und Einwohner Dresdens. Der Beirat engagiert sich im Sinne der UN-Behindertenrechtskonvention, die Rechte der Menschen mit Behinderungen auf kommunalpolitischer Ebene zu vertreten. Die Sitzungen des Beirats sind öffentlich.

Annett Heinich und Birgitt Prelle sind aus unserem Verband Mitglieder im Beirat. Sie stehen gern als Anprechpartnerinnen zur Verfügung und freuen sich über Anregungen, Hinweise und Nachfragen.


Gerne beraten wir Sie auch telefonisch.
0351/ 4 72 49 42