Kreativtreff: Samenbomben herstellen

Seedbombs – mehr Grün und Bunt, statt Grau!

Wann: Freitag, den 13. März 2020 von 15 bis ca. 20 Uhr in unseren Begegnungsräumen. Die Teilnehmeranzahl ist begrenzt auf 15 Personen. Der Unkostenbeitrag beträgt max. 5 Euro (richtet sich nach der Teilnehmerzahl).

Hallo an alle Pflanzenfreunde und Natur-Liebhaber!

Ich möchte mit euch Samenbomben herstellen (auch Seedbombs genannt) und sie mit euch in der Stadt verteilen.

Ihr fragt euch sicher was sind Samenbomben und wozu sind sie gut? Samenbomben helfen der Natur. Ich möchte mit euch erreichen, dass die Pflanzenwelt in unserer Umgebung bunter wird. Insekten und andere Lebewesen werden auch dankbar sein, denn einheitliche Grünflächen bedeutet für diese Tiere ökologisches Ödland. Gebt Bienen, Hummeln und Schmetterlingen mehr Lebensräume. Samenbomben helfen Artenvielfalt zu schaffen und sie zu erhalten.

Zum Herstellen von Samenbomben braucht ihr nur wenig Material, wie Erde, Lehm oder Tonpulver, Wasser und Pflanzensamen eurer Wahl und Spaß daran alles zusammen zu matschen und zu formen.

Möchtet ihr etwas Farbiges im Garten pflanzen? Oder Kräutertöpfe für die Küche und den Balkon? Ein Geschenk, welches mit Liebe gestaltet ist? Etwas Bienenfreundliches für karge Stadtflächen?

Ihr habt doch sicher schon beim Überqueren einer Straße klägliche Zwischenbegrenzungen gesehen. Meist ist dort nicht viel bepflanzt, Gestrüpp, Wiese und das war’s meistens schon.

Mit Samenbomben könnt ihr das ändern! Beim Spazieren werft ihr eure Samenkugeln an den Ort eurer Wahl (keine Privatgrundstücke!) und nach einiger Zeit wachsen dort mit etwas Geduld ein paar neue Pflanzen.

Beachten müsstet ihr nur, was für Samenbomben ihr habt - es gibt Warmkeimer und Kaltkeimer. Brauchen die Pflanzen viel Sonnenlicht oder eher weniger. Was für einen Boden ist vor Ort – Sandboden, lehmhaltige Erde, tonhaltiger Boden, gemischter Boden. Einige Pflanzen sind Überlebenskünstler, andere können empfindlicher sein. Ihr müsst euch nicht super gut damit auskennen. Wenn ihr unsicher seid was eure Lieblingspflanze benötigt, finden wir es zusammen heraus.

Für euch wird das Grundmaterial besorgt. Eure Lieblingssamen bringt ihr bitte selber mit. Diejenigen, die nur erschwert Einkaufen können, geben Bescheid - da findet sich eine Lösung.

Die Samenbomben müssen 1-2 Tage trocknen. Bringt bitte etwas zum Transportieren mit (z.B. Frischhaltedose, kleines Tablett etc.). Falls die Gruppe sehr groß wird, können wir nicht alles in den Räumlichkeiten stehen lassen.

Tipp: Wer Muffin- oder Pralinen-Silikonförmchen zuhause hat, kann sie gerne mitbringen. Die werden zwar eigentlich zum Backen genommen, aber wer z.B. ein Geschenk gestalten möchte, kann die Samenbombe in Gestalt einer Blume oder Herz formen.

Getränke wie Kaffee, Tee oder Wasser werden besorgt. Gern können wir auch zusammen Abendbrot essen. Jeder bringt was Kleines mit.

Bisher habe ich einen ehrenamtlichen Helfer für die Veranstaltung gefunden. Es wäre schön, wenn Teilnehmer mit eingeschränkter Motorik einen Begleiter zum Unterstützen mitbringen.

Treffen zum Verteilen der Samenbomben in der Stadt: Freitag, den 27. März 2020 ab15 bis ca. 20 Uhr. Wann, wo und wie besprechen wir zusammen am 13.03.2020.

Ich freue mich auf Euch!

Anmeldung

Chrissy, erreichbar unter c.mrose@kompass-dresden.de.

Der Unkostenbeitrag beträgt max. 5 Euro (richtet sich nach der Teilnehmerzahl).