Stufen und Kanten

Unter diesem Titel wird der Verband der Körperbehinderten der Stadt Dresden e. V. im Jahr 2020 ein kreatives Foto-Comic-Projekt durchführen. Unter der Leitung der zwei Dresdner Künstlerinnen Elena Pagel – Foto- und Filmkünstlerin – sowie Janina Kracht – Malerin und Grafikerin – wird in mehreren Workshops nun endlich ab Herbst 2020 ein Comic-/Fotobuch entstehen, dass sich lustig und kreativ mit Barrierefreiheit und sozialen „Stolpersteinen“ im Alltag von Behinderten auseinandersetzt.

„Stufen und Kanten“ sind oft unüberwindbare Hürden für Rollstuhlfahrer an Eingängen zu Gebäuden. Viele öffentliche Gebäude sind nicht barrierefrei gestaltet, sodass Rollstuhlfahrer auf Hilfe Dritter angewiesen sind oder gar nicht erst an Veranstaltungen teilnehmen können. Diese und andere Themen werden mit Kostümen und Masken charakterisiert, um in fantasievollen Fotos und comicartigen Szenen nachgestellt zu werden. Die entstandenen Bilder, Fotos und Grafiken werden in einer Broschüre zusammengefasst.

Am Projekt können alle Interessierten und Neugierigen teilnehmen! Es ist für alle offen und soll zum Diskutieren einladen. Gemeinsam werden Ideen zur kreativen Umsetzung des Buchprojektes entwickelt, dargestellt und gemeinsam auf den Punkt gebracht. So können auf spielerisch humorvolle
Weise Szenerien entwickelt und Themen kritisch dargestellt werden, die Bedürfnisse und Wünsche der Projektteilnehmer eindrücklich veranschaulichen. Somit können Distanzen, Berührungsängste
und Missverständnisse, die behinderte Menschen im Alltag oft erleben, vor Augen geführt und Lösungen erprobt sowie kreativ improvisiert werden.

Mit der entstandenen Broschüre kann breit für ein größeres Selbstverständnis im Miteinander von Menschen mit und ohne Behinderung geworben werden.

Janina Kracht und Elena Pagel
– Initiativgruppe „KuBiKA“

Anmeldung

Interessierte laden wir herzlich für den 25. September 2020 um 18 Uhr zu einem ersten Gespräch mit den Künstlerinnen in die Begegnungsstätte ein, zu welchem die Termine für die Workshops und erste Ideen besprochen werden!

Gern können Sie sich dazu im Verband unter 0351 4724942 oder info@kompass-dresden.de amelden.